Information, Beratung und Vermittlung

Unser Angebot für Betroffene

Erstgespräch

In diesem ersten Gespräch mit einem unserer Berater/ -innen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Problem zu schildern. Wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei über Ihre Möglichkeiten und klären Sie über die Krankheit Sucht/ Abhängigkeit auf. Sie können dieses Gespräch alleine oder mit Begleitpersonen wahrnehmen.

Einzelgespräche

In weiteren, ebenfalls kostenfreien Einzelgesprächen erarbeiten wir diagnostisch, ob eine Abhängigkeitserkrankung vorliegt und erarbeiten perspektivisch Weiterbehandlungsmöglichkeiten. Auch hier ist es möglich Angehörige mit in die Gespräche einzubeziehen.

Gruppentreffen

Neben den Einzelgesprächen haben Sie die Möglichkeit an einer Informations- und Motivationsgruppe teilzunehmen. Diese Gruppe findet regelmäßig wöchentlich statt. Hier haben Sie die Möglichkeit über ihre Problematik wertfrei zu sprechen und sich mit anderen Menschen mit ähnlichen Problemen auszutauschen. Sie erhalten Informationen und Entscheidungshilfen für weitere Behandlungswege.

Beratung und Vermittlung

In Beratungsgesprächen erarbeiten wir im geschützten Rahmen mit Ihnen gemeinsam möglichst gute Chancen für ihre persönliche Weiterentwicklung. Dabei genügt Abstinenz allein oft nicht. Sucht ist eine behandlungsbedürftige Krankheit. Sie kann nicht von außen wegbehandelt werden, nötig ist der eigene Wille, neue, andere Wege einzuschlagen. Innerhalb unserer "Motivations- oder Kontaktphase" bieten wir Ihnen dabei unsere fachliche Unterstützung an.

Zusätzliches Angebot

  • Gespräche für Familienangehörige, Kollegen und Freunde etc.
  • ein wöchentliches offenes Gruppenangebot zur Information und Motivation
  • Vermittlung in ambulante und stationäre Behandlung
  • bei Bedarf Vermittlung in andere Facheinrichtungen

Alle Angebote sind kostenlos.