Betriebliche Suchtberatung

In vielen Betrieben, Institutionen oder Behörden arbeiten Menschen, die einen problematischen Umgang mit Alkohol und anderen Suchtmitteln haben - und das auf allen Hierarchiestufen.

Es ist davon auszugehen, dass...

  • fünf Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Betriebes behandlungsbedürftig alkoholkrank sind,
  • zehn Prozent zumindest einen problematischen Umgang mit Alkohol haben,
  • bei bis zu 30 Prozent aller Betriebsunfälle Alkohol eine Rolle spielt,
  • alkoholkranke Mitarbeiter etwa 2,5 mal häufiger krankgeschrieben sind und 16 mal häufigere Fehlzeiten aufweisen.

Nicht nur steigende Betriebskosten durch Ausfallzeiten, sondern auch Gefährdung oder Verlust des Arbeitsplatzes für die Betroffenen sind die Folgen.

Unser Angebot an Unternehmen und Betriebe

  • Informationsveranstaltungen
  • Mitarbeiterschulungen
  • Individueller Beratung für Betroffene, Angehörige, Mitarbeiter und Vorgesetzte
  • Erarbeitung von Dienstvereinbarungen