Hilfen bei Trennung und Scheidung

Neben der Trennung als Paar muss eine Klärung der Elternrolle erfolgen, das heißt, welches Elternteil welche Aufgaben übernehmen wird und wie das Sorge- und das Umgangsrecht nach den Bedürfnissen der Kinder gestaltet werden kann. Sie gehen als Paar auseinander, aber Sie werden immer die Eltern bleiben. Deshalb ist es wichtig, als Vater und Mutter verfügbar zu bleiben. Das Kind hat ein Recht auf beide Elternteile und es braucht beide für eine gesunde Entwicklung. Nach all den Turbulenzen in der Trennungs- und Scheidungsphase gibt es in der Regel eine Neuorientierung, die einher geht mit Veränderungen, Belastungen und Konflikten ("Meine Kinder", "Deine Kinder", "Unsere Kinder"; Wer darf wem etwas sagen?... ).

Unser Beratungsangebot an Eltern

  • Trennungsvorbereitende Gespräche (Wie erklären wir es den Kindern ?)
  • Mediation (Vermittlungsgespräche und Problemlösungen in strittigen Fällen)
  • Anbahnung von Besuchskontakten
  • Beratung bei Neuorientierung (Stieffamilienprobleme)

Kindliche Reaktionen und Bewältiungsversuche

Kinder erleben die Trennung ihrer Eltern als schweren Einschnitt in ihre Lebenswelt, dem sie hilflos und ohnmächtig ausgesetzt sind. Sie spüren sehr intensive und auch widersprüchliche Gefühle wie Trauer, Wut, Zorn, Sehnsucht, Liebe, Hass. Sie verstehen die Hintergründe und Erklärungen nicht; viele glauben, dass sie Schuld an der Trennung sind. Manche denken, sie könnten die Eltern wieder zusammenbringen, wenn sie es nur genug versuchen, auch mit unangemessenen Mitteln wie Weglaufen, Stehlen, Schulversagen, Krankheiten. Viele Kinder spüren eine große Zerrissenheit und innere Spannung, weil sie fürchten, den einen Elternteil zu verlieren, wenn sie sich dem anderen zuwenden ("Loyalitätskonflikt").

Unser Angebot an Kinder

  • Einzelgespräche zur Bedürfnisabklärung und Problemlösung
  • Gruppen für Trennungs- und Scheidungskinder