Kurzzeitpflege im Marienheim

VogelbrunnenVogelbrunnen

Unmittelbar an den Ortskern der Gemeinde Schermbeck angrenzend (ca. 14.000 Einwohner), steht die Einrichtung auf einem parkähnlichen Grundstück und kann auf eine über hundertjährige Tradition als Kranken- und Pflegeeinrichtung zurückblicken. Das Haus gliedert sich in 3 Organisationseinheiten und wird durch ein Bezugspflegesystem, dass kleinen, überschaubaren Pflegebereichen den Vorrang gibt, gekennzeichnet.

Die sechs Zimmer der Kurzzeitpflege befinden sich in einem separaten Gebäudetrakt, der an den Wohnbereich 1 angrenzt. Die sechs Einzelzimmer sind mit Pflegebett, Pflegenachttisch, Ruhesessel mit Fusshocker, Stuhl, Tisch, Sideboard, Kleiderschrank und Garderobe ausgestattet. Die Zimmer verfügen über ein eigenes Duschbad, sowie über eine Terrasse zur Südwestseite des Parks hin. Ferner steht den Gästen ein eigener möblierter Aufenthalts- und Speisebereich zur Verfügung, sowie ein direkter Zugang zur Gemeinschaftsterrasse des Innenhofes.

Komplementäre Dienstleister wie Krankengymnasten, Ergotherapeuten und ähnliche Berufgruppen werden zum Beispiel nach Verordnung durch den aktuell behandelnden Arzt, oder bei Eigenleistung durch Vermittlung des Hauses, entsprechend in den Pflegeprozess integriert. Darüber hinaus stehen unseren Bewohnern und Gästen die Cafeteria, der Kiosk und der Frisörsalon als weitere Angebote des Hauses zur Verfügung. Zahlreiche Sitzgelegenheiten auf den Freiflächen des Grundstückes laden zum Verweilen ein. Eine Teichanlage sowie ein Freigehege für Zwerghühner geben unseren Bewohnern Gelegenheit zur Kurzweil.

Die Kurzzeitpflege soll eine Entlastungsfunktion für pflegende Angehörige bieten. Darüber hinaus ist auch eine Überleitungspflege nach Krankenhausaufenthalt mit dem Ziel des Rückzugs in die eigene Wohnung möglich. Die Bewohner unserer Kurzzeitpflege können aktiv am Leben des Hauses teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Angebote des Sozialen Dienstes wahrzunehmen oder sich an den Festen und Feiern der Einrichtung zu beteiligen. Seelsorgliche Begleitung wird auf Wunsch vermittelt oder durch die in der Hausseelsorge tätigen Ordensschwestern angeboten.