Hilfen bei Schulproblemen

Häufig ist es hilfreich, dass alle am Problem beteiligten Personen und Institutionen gemeinsam eine Lösung suchen.
Das setzt allerdings immer das ausdrückliche Einverständnis der Eltern voraus.

Die Beratungsstelle bietet Hilfen bei folgenden Fragestellungen

  • Schullaufbahn (welche Schule für mein Kind?  - Schul-/Klassenwechsel?)
  • Hochbegabung (Unterforderung)
  • Förderschulbedürftigkeit (Überforderung)
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Konzentrations- und Motivationsmangel, Arbeitsverhalten, Selbständigkeit etc.
  • Teilleistungsstörungen (Lese-, Rechtschreibstörung, Rechenstörung)
  • Verhaltensauffälligkeiten (Unterrichtsstörungen, aggressives Verhalten)
  • Beziehungsstörungen zu Lehrern und Mitschülern
  • Leistungs- und Schulverweigerung

Die Beratungsstelle bietet dann folgende Leistungen an:

  • genaue Problemanalyse
  • psychologische Testuntersuchung
  • Verhaltensbeobachtung
  • diagnostische und lösungsorientierte Lehrergespräche
  • gutachterliche Stellungnahmen
  • Einleitung von Fördermaßnahmen