URL: www.caritas-marl.de/aktuelles/termine/ausstellung-100-jahre-leben-14a793ac-41db-4ef8-a633-7b2f22f630c2
Stand: 01.06.2018
  • 23. Juni 2018  - 

  • 1. Juli 2018

Ausstellung 100-Jahre-Leben

Sie haben das 20. Jahrhundert mit zwei Weltkriegen, politischen Umbrüchen, Zerstörung, Teilung und Wiedervereinigung erlebt: Die Fotografin Nathalie Dampmann hat im Jahr 2015 für die Ausstellung „100 Jahre Leben“ des Kölner Diözesan-Caritasverbandes zehn Hundertjährige aus Caritas-Pflegeeinrichtungen porträtiert. Ihre Bilder möchten die Angst vor dem Alter nehmen, sie strahlen Zuversicht und Lebensfreude aus.

Die Caritas Marl zeigt diese Lebensgeschichten nun als Ausstellung seit dem 24.05. bis zum 01.07. in ihren Marler Altenheimen Haus Stephanus, Haus Tobit und Bruder-Jordan-Haus, sowie im Marienheim in Schermbeck. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.

Die Zahl der Hundertjährigen steigt rasant: Über 15.000 sind es heute in ganz Deutschland, vor mehr als 30 Jahren waren es noch 300. Bis zum Jahr 2040 rechnen Experten mit 140.000 Frauen und Männern, die hundert Jahre oder älter sein werden.
Auch in den Altenheimen der Caritas Marl sind Hochbetagte keine Seltenheit mehr – viele von ihnen in bester geistiger Gesundheit.

Wie aber wird man 100 Jahre alt? Darauf hat Elisabeth Becker, geboren am 13. Februar 1912, eine einfache Antwort: „Acht Stunden Schlaf in der Nacht und Ziele, für die man sich recken muss.“
Oder etwa Gertrud Siegmund, geboren am 18. August 1913 in Düsseldorf. Sie rauchte vom 17. bis zu ihrem 91. Lebensjahr und sagt: „Ich habe mein Leben in vollen Zügen genossen.“ Ihr Rat an nachfolgende Generationen: „Nichts auf die lange Bank schieben. Das Leben ist viel zu kurz.“

Die Ausstellung sei, so Caritas-Mitarbeiter Daniel Bröer, „eine Hommage an das Alter. Wir zeigen die Schönheit und Weisheit des Alters, mal abseits der üblichen Stereotypen von Demenz und Pflegebedürftigkeit“.

www.100-jahre-leben.com